Knochenaufbau

Durch Entzündungen der Zähne, durch Zysten, durch Parodontitis oder durch fehlende Zähne wird Kieferknochen abgebaut. Dies kann zu Problemen führen wenn man zum Beispiel Zahnimplantate in zahnlose Kieferabschnitte einbringen möchte. Der verloren gegangene Knochen kann durch spezielle chirurgische Techniken wieder aufgebaut werden. Dies geschieht entweder mit eigenem Knochen aus einer anderen Stelle des Kiefers oder durch sogenannte Knochenersatzmaterialien. So erhalten auch Patienten mit wenig eigenem Knochenangebot und fehlenden Zähnen die Chance auf einen festsitzenden Zahnersatz. Bei Interesse wenden sie sich gerne an uns.